Beantragte Tempo-30-Zonen vom Landratsamt abgelehnt

Steinens Gemeinderat ist empört, dass die Verkehrsbehörde des Landratsamtes sämtliche Tempo-30-Anträge abgelehnt hat. Steinen im Wandel wird den Widerspruch der Gemeinde Steinen unterstützen.

>> Der Kreis sagt nein zu Tempo 30 - Badische Zeitung vom 25. Oktober 2018

>> Ablehnung sorgt für Empörung - Markgräfler Tagblatt vom 25. Oktober 2018


Tempo 30 in Ganz Steinen, Höllstein und Hüsingen

Im Rahmen eines Pressegesprächs hat "Steinen im Wandel" am 27. Februar 2018 Bürgermeister Gunther Braun einen Antrag sowie mehr als 700 Unterschriften für die Einführung von Tempo 30 in ganz Steinen, Höllstein und Hüsingen übergeben.

 

Gründe für Tempo 30

  • Mehr Sicherheit für Kinder, Senioren und Radfahrer
  • Weniger Verkehrstote und Schwerverletzte
  • Gleichmäßiger Verkehrsfluss, weniger Staus
  • Weniger Verkehrslärm und Abgase
  • Mehr Lebensqualität
  • Mehr Klarheit und Übersichtlichkeit im Straßenverkehr

 


Bei den Unterschriftensammlungen und die Übergabe der mehr als 700 Unterschriften an Bürgermeister Gunther Braun

Zufriedene Gesichter bei den Aktiven von "Steinen im Wandel". Die Unterschriftensammlungen vor dem Neukauf, auf dem Gschenklesmarkt des Gewerbevereins, vor der Bäckerei Seeger und auf dem Wochenmarkt waren erfolgreich. "Steinen im Wandel" hat innerhalb von drei Monaten gemeinsam mit anderen ortsansässigen Interessensgemeinschaften  mehr als 700 Unterschriften für Tempo 30 in ganz Steinen, Höllstein und Hüsingen gesammelt.

 

Wollen Sie mehr Information? Der Antrag auf Tempo 30 sowie eine Broschüre über den Nutzen von Tempo 30 fiunden Sie hier!

Download
Tempo30 Antrag.pdf
Adobe Acrobat Dokument 76.0 KB
Download
Tempo30 Broschüre.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB


Was wollen die anderen Ortsteile?

Während in ganz Hägelberg schon Tempo 30 gilt, gibt es in anderen Ortsteilen Handlungsbedarf.

>>  Kein Tempo 30 in Schlächtenhaus - Markgräfler Tagblatt vom 5. August 2018

>>  Tempo 30 in Weitenau - Markgräfler Tagblatt vom 8. März 2018

Der Kindergarten in Endenburg liegt außerhalb der geschlossenen Ortschaft. Dort soll auf eine Geschwindigkeitsreduzierung von 100 auf 50 Stundenkilometer gedrängt werden.


Die Arbeit der Lokalen Agendagruppe 21 "Siedlungsentwicklung und Mobilität" finden Sie auf der bestehenden Internetseite http://steinen21.de - Wir freuen uns über Ihren Besuch und sind gespannt auf Ihre Rückmeldungen/Ideen/Kommentare/...


Kontakt: Bernhard Wilhelmi Tel. 07627-7430


Download
Alle ziehen an einem Strang
2017_11_12 Runder Tisch zu Tempo 30.pdf
Adobe Acrobat Dokument 60.9 KB